Login | Kontakt | Impressum    

Aus dem Winterschlaf erwacht!

IMG_5604

Der Teufel ist ja ein Eichhörnchen. Gestern beim Saisonstart im Hellental hat es mich gleich dreimal getroffen. Gleich zum Start meinten ein paar der ganz großen Strategen dieses Sports, es ginge scharf links um die Ecke und ein Teil des Block folgten wie die Lemminge diesen Strategen – und standen mir dann im Wege. Erste Reihe wäre hilfreich gewesen, aber wahrscheinlich hätten sie mich dann gleich über den Haufen gefahren. In der Folge waren mehr Konkurrenten vor mir auf der Strecke, als hinter mir. Dank Wattmessung fuhr ich mal ganz gleichmäßig den Starthügel hinauf, das hielt den Puls unter Kontrolle – und zu meiner Überraschung auch das vor mir liegende Fahrerfeld. Bewegte sich der Schwarm zu Beginn noch von mir weg, kam er mir ab Ende des Orts dann entgegen und so konnte ich ganz am Ende der recht großen Spitzengruppe noch in den Wald schlüpfen. Ganz am Ende ist dann leider anstrengend, und nach ca. 5km riss das Feld mehrfach vor mir auf und es war ganz undenkbar, da eine Lücke zu schließen. Hinter mir tauchten zwei Mitstreiter auf, mit denen ich gemeinsam die erste Runde in Wechselführung zu Ende brachte. Zum Zweiten verlor ich da etwas unnötig den Anschluss und musste noch eine Gruppe von hinten aufschließen lassen. Darin befand sich dann auch mein direkter Konkurrent um den Alterklassensieg, Uwe Weinkopf. Und schließlich wollte ich die Entscheidung im Funkpark Trail und der Abfahrt suchen, Uwe suchte sie im Aufstieg auf der Wiese. Ein Mitstreiter befand sich dann zwischen uns, der den Trail oben irgendwie nicht mochte und schwups war der Abstand dann 100m, ein Loch, dass ich nicht mehr zufahren konnte oder wollte oder sollte. Da war mehr drin! Es war aber im Vergleich der letzten 5 Jahre die deutlich schnellste Rennzeit, die mit der individuell höchsten Durchschnittsleistung. Eine bessere Zeit wird dann bei diesem schnellen Rennen über Forstwege einfach durch eine bessere arbeitende Gruppe möglich, da standen mir aber gleich zu Beginn ein paar Fahrer leider regelrecht im Weg.

Hinterlasse eine Antwort

*




Kontakt | Impressum

© Copyright 2019 MTB11.DE Racing Team